Essen Sie 1-2 Mal pro Woche Fisch, vorzugsweise fettigen Fisch

Fisch

Fisch gehört zu einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung!  

Beispiele für fetten Fisch:  
Hering, Lachs, Makrele, Bokking und Sardinen  

Beispiele für mageren Fisch:
Kabeljau, Seelachs, Scholle, Tilapia, Meeresfrüchte  

Vorteile für Ihre Gesundheit

Fisch ist gut für Ihre Gesundheit. Die Fettsäuren im Fisch schützen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Vor allem fetter Fisch enthält viele gesunde Fettsäuren.

Wie viel Fisch brauchen Sie?  

Essen Sie 1-2 Mal pro Woche 1 Portion Fisch (150 Gramm). Wählen Sie vorzugsweise fetten Fisch. Das kann frischer, gefrorener oder konservierter Fisch sein.

Gesalzener Fisch

Geräucherter Fisch wie Lachs und Aal, eingelegter (süß-saurer) Fisch (wie Hering und Rollmops), gesalzener Fisch (wie Hering, Stockfisch und Sardellen) enthalten viel Salz. Zu viel Salz erhöht das Risiko von Bluthochdruck. Wählen Sie daher nur gelegentlich gesalzene Fischsorten.

Fisch aus der Tiefkühltruhe

Gefrorener Fisch und Fischkonserven sind meist günstiger als frischer Fisch und genauso gesund.

Nachhaltigkeit

Fisch ist gesund, aber eine Überfischung sollte vermieden werden. Essen Sie daher nur 1-2 Mal pro Woche Fisch.

Weitere Rezepte mit Fisch finden Sie hier

(klicken Sie auf die Abbildung)